TU Berlin

Bibliothek4. Treffer aus verschiedenen Quellen zusammenfügen

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Lupe

Grundsätzlich lassen sich große Mengen an Daten gut mit Datenverarbeitungssprogrammen wie Excel sammeln, strukturieren und sortieren. Eine weitere Möglichkeit sind Literaturverwaltungsprogramme wie Endnote, Citavi oder Zotero. Einen Überblick gängiger Literaturverwaltungsprogramme bietet die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek in Dresden an. Aber auch Software für qualitative Datenauswertungen wie NVivo eignen sich für die Datenverarbeitung. Eine umfangreiche Übersicht verschiedener Tools, die den SLR-Prozess unterstützen findet sich bei Bandara et al. (2015).

Bei einem SLR sollte man bei jedem Treffer angeben aus welcher Datenbank er stammt und an welchem Tag die Abfrage erfolgte. Zudem gibt man stets an wie viele Treffer man in den verschiedenen Datenbanken oder beispielsweise durch Handsuche identifiziert hat.

Datenexport aus Literaturdatenbanken

Der Export aus den Literaturdatenbanken ist sehr leicht möglich. Bei der Business Source Complete klickt man in der Trefferliste den Button „Share“ und ganz unten dann „E-Mail a link to download exported results“ und wählt das passende Format für das jeweilige Literaturprogramm aus.

Bei der Web of Science Datenbank wählen Sie unten auf der Trefferliste "Show 50 per page" aus, um statt 10 Treffer 50 Treffer auf einer Seite angezeigt zu bekommen. Wählen Sie nun oben den Button "Select Page" und dann rechts "Add to marked list" aus. Führen Sie diesen Schritt für alle Trefferseiten aus. Wählen Sie dann oben links den Button "Marked list" aus und durchlaufen Sie die drei beschriebenen Schritte. Tipp: Wählen Sie bei Schritt 2 "Abstract", Keywords, Research Area und Document Type aus, da diese Informationen für Ihre Auswertung relevant sein können.

Bei der Literaturdatenbank Econbiz ist der Export noch aufwändiger. Hier erstellt man zunächst eine Merkliste und muss jeden Treffer einzeln auswählen und zur Merkliste hinzufügen. Von der Merkliste können dann jeweils immer nur 20 Treffer auf einmal exportiert werden.

Nach dem Zusammenführen aller Treffer aus den verschiedenen Datenbanken werden doppelte Einträge (Dubletten) gelöscht.

Weiter zum 5. Schritt "Ein- und Ausschlusskriterien anwenden"

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe