direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Management

Lupe

Qualitätsmanagement

Seit Mai 2013 ist Die Bibliothek Wirtschaft & Management Ausgezeichnete Bibliothek. Dieses Zertifikat wird von der Hochschule der Medien Stuttgart für jeweils drei Jahre an Bibliotheks- und Informationseinrichtungen vergeben, die Exzellenz im Sinne der European Foundation for Quality Management (Europäische Stiftung für Qualitätsmanagement, kurz EFQM) erreicht haben. In 2016 führten wir eine Rezertifizierung durch und dürfen das Gütesiegel nun bis 2020 tragen. Mehr über dieses international anerkannte Qualitätsmanagementmodell zeigt folgendes Video:

 

Copyright: DBWM

 

Mit Hilfe von 148 Indikatoren wurden die Stärken und Verbesserungsbereiche der Bibliothek analysiert, dokumentiert und bewertet sowie daraus resultierende Maßnahmen umgesetzt.

Das EFQM-Modell und die Kombination von interner und externer Evaluierung eignen sich besonders, um eine hohe Qualität der Bibliotheksdienstleistungen langfristig sicherzustellen und ein nachhaltiges Change Management zu verankern.

Bestandsmanagement - Unsere Richtlinien

Unserem Konzept zum Bestandsmanagement liegt der Grundsatz „Qualität vor Quantität“ zugrunde.

  • Unser Erwerbungsprofil ist durch die Lehr- und Forschungsschwerpunkte der Fakultät VII bestimmt. Auf Veränderungen der Studien-, Forschungsinhalte und Nutzergruppen reagieren wir schnell. Monographien aus Nebensammelgebieten wie z. B. Politikwissenschaft, Philosophie, Stadtplanung sind nicht mehr in unserer Bibliothek vertreten, da diese Fächer in der Universitätsbibliothek gesammelt werden. Lehrbücher werden sowohl in der Universitätsbibliothek als auch in geringerem Umfang in unserer Bibliothek erworben. Bei Geschenken achten wir auf eine gezielte Auswahl: Eingearbeitet wird nur Literatur, die auch gekauft worden wäre.

  • Den Anteil an veralteten Lehr­büchern sowie entbehrlicher, mehrfach vorhandener oder überholter Literatur reduzieren wir kontinuierlich, um Platz für aktuelle Printmedien und Nutzerarbeitsplätze zu schaffen.

  • Die Versorgung unserer Nutzer/innen mit elektronischen Zeitschriften und Daten­banken wird nach Kosten-Nutzen-Gesichtspunkten verbessert. Sie erfolgt in Kooperation mit der Universitätsbibliothek zum einen über die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) und zum anderen über das Datenbank-Infosystem (DBIS) der TU Berlin. Ca. 80 % unseres Erwerbungsetats fließen in Zeitschriftenabonnements und Datenbanklizenzen.

  • Mittels Einbeziehung der Fachgebiete der Fakultät VII wird die Bestandsentwicklung in regelmäßigen Abständen evaluiert und optimiert.


Stand: Januar 2013

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.